Büro Philosophie Kompetenz Projekte Aktuell impressum


Projektdaten Flugzeughangar Halle 3
Bauherr Flughafen Düsseldorf GmbH
Flughafenstraße 120, 40474 Düsseldorf
Projekt Sanierung und Modernisierung eines Flugzeughangars
Baukosten ca. 2,5 Mio. EUR
Leistungsprofil kg5 Leistungsphasen 1 - 9
Planung, Bauantrag, Projektleitung, Bauherrenvertretung, Qualitätssicherung
Nutzfläche 3.200 m²
Bruttorauminhalt 30.500 m³
Termine Baubeginn 05/2011, Fertigstellung 01/2012
Projektbeschreibung Die 100m x 28m große Halle 3 diente der Jet Aviation bislang für die Unterstellung von Privatflugzeugen. Dieser zweite Flugzeughangar der Jet Aviation wird ebenfalls im Rahmen einer Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahme aufgewertet. Da hier in Zukunft Wartungsarbeiten an größeren Flugzeugtypen durchgeführt werden sollen, wurde die Halle zunächst um 3m auf 12m erhöht und mit neuen Hangartoren versehen. Aus gestalterischen Gründen und aus Gründen einer Corporate Identity der sanierten Hallen entschieden sich die kg5 architekten wieder für ein Holztragwerk, welches trotz des anderen Hallenzuschnittes die gestalterische Beziehung zur Halle 1 herstellt. Auch hier wird der Nutzungskomfort durch die wärmegedämmte Dachfläche, großzügige Lichtbänder und transparente Hangartore deutlich erhöht.

Besonderheit Wie bei Halle 1 muss neben dem täglichen Flugverkehr der Bürobetrieb während der gesamten Bauzeit sicher gestellt werden, so dass auch hier umfangreiche logistische Maßnahmen erforderlich wurden, welche das Bauen erschwerten. Die für die Wartungsarbeiten erforderlichen technischen Voraussetzungen, wie Heizung, Beleuchtung und eine Bodenbeschichtung nach WHG waren vollständig neu zu integrieren.

Auf der Dachfläche des Hangars wurde eine 2.000 m² große Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 125 KW, als Teil einer Gesamtkapazität von ca. 2.000 KW am Flughafen Düsseldorf, installiert.