Büro Philosophie Kompetenz Projekte Aktuell impressum


Projektdaten Nebeneingang Terminal
Bauherr Flughafen Düsseldorf GmbH
Flughafenstraße 120, 40474 Düsseldorf
Projekt Einbau eines zusätzlichen Eingangs in das Terminalgebäude
Baukosten ca. 140 Tsd. EUR
Leistungsprofil kg5 Leistungsphasen 1-9
Planung, Bauantrag, Ausschreibung, Bauleitung
Nutzfläche 100 m²
Bruttorauminhalt 300 m³
Termine Fertigstellung Mitte 2011
Projektbeschreibung Im Sinne kundenfreundlicher und kurzer Wege ist für die Nutzer des PH7 und des Mietwagenzentrums, welche über die Fußgängerbrücken kommen, ein neuer Eingang in die Ostseite des Terminals erforderlich, der in fortlaufender Gestaltung und passend zu den Brücken ausgeführt wurde. Die Neugestaltung des Durchgangs erfolgt als verglaster Tunnel, um eine Abgrenzung zum unmittelbar angrenzenden Luftsicherheitsbereich zu ermöglichen. Durch den Tunnel, der auch als Windfang dient, führt eine behindertengerechte Rampe in das Terminal.
Besonderheit Um den Übergang von der Vorfeldplatte zum Terminalgebäude zu ermöglichen, musste zunächst zwischen den beiden Gebäudeteilen eine kurze Betonbrücke hergestellt werden. Die Brücke wurde in der Formensprache der bestehenden Fußgängerbrücken verglast. Aufgrund der sehr beengten Platzverhältnisse und des Höhenunterschiedes der beiden Bauteile von ca. 80cm war die Planung der behindertengerechten Rampe herausfordernd. Wesentliche Arbeiten konnten nur nachts erfolgen.