Büro Philosophie Kompetenz Projekte Aktuell impressum


Projektdaten Werkhalle VeRotool
Bauherr VeRotool Technik GmbH
Robert-Zapp-Str. 6–8
40880 Ratingen
Projekt Neubau der Niederlassung Jena
Baukosten ca. 600 Tsd. EUR
Leistungsprofil kg5 Leistungsphasen 1–9
Planung, Bauantrag, Projektleitung, Bauherrenvertretung, Qualitätssicherung
Nutzfläche 900 m²
Bruttorauminhalt 4.950 m³
Termine Baubeginn 03/2012, Fertigstellung 08/2012
Projektbeschreibung Die Firma VeRotool benötigt für ihre Niederlassung in Jena eine Werk- und Lagerhalle mit einem Bürotrakt für 6 Mitarbeiter. Die Halle ist als Stahlbinderhalle mit Fassaden aus wärmegedämmten Sandwichpaneelen errichtet. Die Dachfläche mit einem großen Lichtband und RWA-Anlage ist ebenfalls ein wärmegedämmtes Paneel. Der Bürotrakt ist in massiver Bauweise mit Betonfertigteilen hergestellt. Um die Lieferverkehre auf dem schmalen Hanggrundstück abzuwickeln, wurde ein Ladehof mit zwei Zufahrten geplant.

Die Gestaltung, die Formensprache und insbesondere die Farbgebung sollen sich in das neue Erscheinungsbild der VeRotool Technik GmbH einfügen. kg5 hatten die Aufgabe, das Gebäude im Sinne der Corporate Identity des Unternehmens zu entwickeln. Die neue Niederlassung ist repräsentativ, aber gleichzeitig auch eine kostengünstige und nachhaltige Lösung für den neuen Standort.

Besonderheit Um den ambitionierten Bauzeitenplan einer schlüsselfertigen Erstellung in 6 Monaten zu garantieren, wurde der Auftrag an einen regionalen Generalunternehmer vergeben, welcher die Objektbauleitung übernimmt. kg5 sind für die Bauphase mit der Projektsteuerung und der Oberbauleitung sowie Qualitätssicherung beauftragt. Mit der Betreuung durch kg5 im Rahmen eines protokollierten regelmäßigen jour fixe konnten die Termin- und Kostenziele eingehalten werden.