Die Abbrucharbeiten sind im Gange. Eine alte, noch intakte Holzbalkendecke von 1899 wird übergangsweise sichtbar. Bald verschwindet sie wieder hinter der neuen Brandschutzdecke, die wegen Nutzungsänderung von Wohn- auf Gewerbeeinheit benötigt wird.
Highlight des Wohnzimmers sind zehn geschliffene, polygonale Kalksteinplatten, dessen Oberflächen zum Teil von Hand bearbeitet wurden, um die die Optik einer Krustenplatte zu imitieren.
Eine neue Dachgaube entsteht und sorgt für die erweiterte Nutzung der oberen Etage.
Die Trockenbauarbeiten im Dachgeschoss sind in den letzten Zügen. Hier entsteht eine über 95 qm große Badelandschaft, die keine Wünsche offen lässt.
Während im Aussenbereich die Dämmung an die Fassade montiert wird, schreitet der Innenausbau in großen Schritten voran.
Die Trockenbauprofile wurden installiert und die Elektriker verlegen die Kabel.
1 2 3 4